3D-Druck gegen Lieferengpässe.

Viele Kunden haben momentan eine sehr gute Auftragslage. Die Bedürfnisse können aber aufgrund von Lieferengpässen trotzdem nicht erfüllt werden. Durch die Coronapandemie stehen laut Experten 70 Prozent der produzierenden Unternehmen in Deutschland vor diesem Problem.

Durch die 3D-Druck Spezialisierung und dem großen Maschinenpark der Fa. Generapid können solche Lieferengpässe kurzfristig sowie langfristig gelöst werden.

 

 

 

Wie kann 3D-Druck gegen Lieferengpässe helfen?

3D-Druck im Vorteil - Flexibilität, Geschwindigkeit und geringere Kosten.

Durch die Zusammenarbeit mit der Fa. Generapid, sind Sie in der Lage Lieferengpässe kurzfristig zu kompensieren.

 

Unternehmen können dringend benötigte Ersatzteile kurzfristig bestellen, statt erst Rohmaterialien, Ersatzteile und Werkstücke transportieren zu müssen.

 

Wir produzieren Ihre Ersatzteile „On Demand“ – Sie bestellen, sobald sie benötigen.

 

Darauf hat sich die Fa. Generapid spezialisiert, indem wir unsere Kapazitäten erweitert haben. Wir produzieren auf Anfrage auch gerne übers Wochenende für Sie! Wir sind ebenfalls in der Lage Kleinserien Aufträge entgegen zu nehmen, für mehr Informationen klicken Sie einfach hier.

Weitere Vorteile durch die Zusammenarbeit mit der Fa. Generapid

  • Schnelle Fertigung – print on Demand. Durch unsere erhöhte Kapazitäten sind wir in der Lage Bauteile/Ersatzteile innerhalb von 1-2 Werktagen zu fertigen.

 

  • Weniger Rohstoffe – Es wird nur soviel Material verbraucht, wie nötig.

 

  • Flexibilität – Normalerweise kostenintesive Änderungen, werden durch den 3D-Druck kostengünstig und schnell umsetzbar.

 

  • Optimierte Lagerung – Bestellen Sie nur bei Bedarf, dadurch sparen Sie sich ernorme Lagerkosten.

 

  • Kosteneinsparungen – Durch die werkzeuglose Fertigung spart man sich den ganzen Vorlauf bis zum fertigen Produkt. Sprich, bei Kleinserien bis zu 2000 Stk. sollte man sich Gedanken darüber machen, diese durch 3D-Druck über die Fa. Generapid fertigen zu lassen, statt ernorme Kosten in einem Spritzgusswerkzeug zu investieren. Zusätzlich kann jegliche Änderung die eigentlich an einer Gussform sehr kostenintensiv sein kann, entfallen. Beim 3D-Druck muss lediglich die 3D-Datei überarbeitet werden.